Jahreshauptversammlung 2021

Foto: Heino Schmidt

Am 7. Oktober 2021 fand unsere Jahreshauptversammlung wieder in der Gaststätte zum Stahlwerk statt. 

Zwar saßen wir coronabedingt in begrenzter Anzahl und nicht so gemütlichem Schachbrettmuster zusammen, aber immerhin endlich wieder bei Menno.

Von den 28 Anwesenden waren 26 stimmberechtigt. Fabian Dierks und Friedrich Hasseler konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen.

In diesem Jahr mussten wir Abschied nehmen von unserem langjährigen und unersetzlichen Vorstandsmitglied Bodo Dillhöfer. Ebenfalls verstorben ist unser ältestes Mitglied, Lieselotte Buderich. 

Vorstandsvorsitzender Roland Brückmann schilderte, dass wir auch in diesem Jahr stark von der Corona-Pandemie gebeutelt worden sind.

Trotzdem haben wir einiges geschafft. Der Ballfangzaun wurde erhöht und erweitert und dient jetzt auch als Werbeträger.

Abstellfläche wurde geschaffen und weitere ist in Planung.

Ein stärkerer Stromanschluss ist in Arbeit.

Mit Bürgermeister Huber wurde über den Zustand von Gelände und Zuwegung gesprochen. Es soll ein Treffen der Gemeinde und der Vereine zur Klärung der Zuständigkeiten stattfinden, damit die dringend notwendigen Arbeiten erledigt werden können. Die Zuwegung befindet sich in katastrophalem Zustand. 

Wegen der Abwesenheit von Fabian Dierks, verlas Rainer Dierks den vorliegenden schriftlichen Bericht des Fachwartes.

Der Herrenbereich war nach Abbruch der Saison 2020/2021 von der Corona-Pandemie besonders betroffen und konnte erst im Mai 2021 nach 7 Monaten wieder in den Trainingsbetrieb gehen.

Personell gab es in beiden Teams kaum Veränderungen. Allerdings sind derzeit beide stark von Verletzungen betroffen und insbesondere in der Woche stehen viele Spieler berufsbedingt nicht zur Verfügung. Nur durch die gute Zusammenarbeit der Teams kann der Spielbetrieb laufen.

Für die Erste wird es eng, die angestrebte Platzierung unter den ersten 6 zu erreichen. Auch die Zwote hat zu kämpfen und wird sich wohl mit der Abstiegsrunde abfinden müssen.

Jugendleiter Arno Erbrich berichtet, dass im Gegensatz zu den Herren bereits im März die jüngeren Kinder unter besonderen Auflagen wieder trainieren konnten. Die Trainingsbeteiligung war in diesen Altersklassen sehr groß, alle waren froh, wieder auf den Platz zu können.

Die F2 hat im Lockdown eine Home-Training-Challenge veranstaltet, bei der an jedem Trainingstag ein Kind eine Übung per WhatsAPP Video in die Gruppe gestellt hat, die die anderen dann nachmachten und ebenfalls in Videos festgehalten und hochgeladen haben.

In diese Zeit fällt auch die Sammelaktion für Casa Garandi Football United in Kubuneh. Nachdem wir durch Hartmut Dreesmann über KuKi-Gambia auf diesen Verein aufmerksam wurden, haben wir neben den vereinsinternen Spenden auch einen Aufruf gestartet. Die Teilnahme und Anzahl der Spenden war überwältigend. Späterhin wurde der Aufruf um Werkzeuge für das ins Stocken geratene Ausbildungszentrum erweitert.

Mit beiden Aktionen haben wir uns bei Sterne des Sports beworben. Die Home-Training-Challenge erreichte mit 15 anderen Bewerbern den 6. Platz. Zu unserer großen Überraschung erreichten wir mit der Sammelaktion Platz 2 und erhielten dafür 750 Euro. Wir haben beschlossen, 250 Euro an Casa Garandi Football United zu spenden.

Die JSG AGA ist mit jeweils einer A-, B- und C-Junioren und 2 D-Junioren gestartet. Eine 2. C-Jugend konnte mangels Trainern nicht gemeldet werden. Die B-Juniorenmussten am 5. Oktober 2021 vom Spielbetrieb abgemeldet werden. Und erstmals nimmt eine C-Juniorinnen Mannschaft am AGA Spielbetrieb teil.

Für die F-Juniorinnen konnten wir mit Arne Buss und Hartmut Dreesmann 2 neue Trainer gewinnen. Die E-Junioren werden von Timo Freesemann, Luca Harwardt und Hans-Martin Engel betreut. Bei den G-Junioren und Bambinis sind wir ganz neu gestartet und haben unglaublichen Zuwachs. Etwa 30 Kinder trainieren, davon haben 20 bereits einen Pass. Beim Training unterstützen daher Noah Erbrich, Saleh Ibrahim, Diana Laue und Kerstin Harms.

In den Altersklassen Bambini bis E-Junioren haben wir einen Zuwachs von mehr als 30 Spielern in den letzten Monaten. Wir suchen daher weiterhin Trainer für den Jugendbereich. Dies ist Grundvoraussetzung für das Weiterbestehen des Vereins.

Frauenwartin Simone Nannen berichtet, auch die Seniorinnen und die Frauen-Gruppe waren von der Pandemie schwer betroffen, trainieren doch beide in Innenräumen.

Die Seniorinnen nehmen ihr Training voraussichtlich am 15.10.21 im DRK Haus auf und können hoffentlich Ende November ins Familienzentrum wechseln. Es wird aufgrund der vulnerablen Gruppe 2G gelten.

Die Frauen-Sportgruppe unter Anleitung von Tina Börchers trifft sich montags um 20 Uhr wieder in der Sporthalle und freut sich aktuell über regen Zuwachs.

Mitgliederwart Andreas Schulz bestätigt, dass wir insbesondere im Jugendbereich rasant an Mitgliedern gewinnen. 

Kassenwart Werner Bruns berichtete, dass der Verein finanziell zwar von der Corona-Pandemie stark getroffen wurde, aber insgesamt noch gut dasteht.

Die Kassenprüfer Udo Bunger und Hans-Martin Engel haben keinerlei Beanstandungen bezüglich Ein– und Ausgaben festgestellt. Der Kassenwart wurde zusammen mit dem Gesamtvorstand entlastet.

Ralf Reddel leitete die Wahl. Einstimmig wurden Roland Brückmann als erster Vorsitzender, Luca Harwardt als zweiter Vorsitzender, Werner Bruns als Kassenwart, Arno Erbrich als Jugendleiter, Simone Nannen als Frauenwartin, Rainer Dierks als Schriftführer, Nicole Weltzien und Mirco Harms als Kassenprüfer, Andreas Schulz als Mitgliederwart und Udo Bunger als Sozialwart gewählt. Das Amt des Fußballfachwartes teilen sich Udo Bunger und Ralf Reddel.

Für die 125 Jahrfeier im kommenden Jahr werden noch helfende Hände im Orga-Team gesucht. Interessierte wenden sich an Luca Harwardt.      

Wer noch alte Fotos zur Verfügung stellen kann, möge sich ebenfalls melden.

 

Foto: Heino Schmidt
Foto: Heino Schmidt
Foto: Heino Schmidt
Foto: Heino Schmidt

Verabschiedet haben wir unser Vorstandsmitglied, Fußballfachwart Fabian Dierks. Stellvertretend für den erkrankten Fabian Dierks nahm Rainer Dierks Blumen und Gutschein entgegen.

Auch bei unserem langjährigen Schiedsrichter Leon Lessmann konnten wir uns persönlich bedanken und wünschen alles Gute. 

B-Juniorinnen Trainer Hinrich Becker wünschen wir alles Gute und viel Erfolg beim Frauen-Team von Westerloy.

Von Trainer Daniel Schöning verabschieden wir uns aus privaten Gründen hoffentlich nur vorübergehend. Wir haben schon munkeln gehört, dass er bereits Pläne für den Wiedereinstieg schmiedet. 

Abschließend hoffen wir alle, dass wir die Saison regulär beenden können und weiterhin gut durch die Corona-Zeit kommen. 

Share on facebook
Share on email
Share on telegram